Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bittet um Mitarbeit

Seit September diesen Jahres zeichnet Prof. Dr. phil. h.c. Michael Ruiss als hessischer Landesbeauftragter für die Presse- und Informationsarbeit (Landespressereferent) sowie strategische Verbandskommunikation im Reservistenverband verantwortlich.

Zu seinen Aufgaben zählt unter anderem die Berichterstattung der Aktivitäten in Hessen in der Verbandszeitschrift loyal. Um hierbei nicht nur die Aktivitäten des Landesverbandes selbst, sondern auch die der Reservistenkameradschaften und Kreisgruppen abzubilden, wurden in den Kameradschaften und Kreisgruppen Beauftragten für die Pressearbeit gewählt.

Einige wenige Kollegen leisten bereits gute Arbeit, indem sie ihn regelmäßig mit Informationen versorgen (lassen). Von vielen anderen jedoch, hörte er noch gar nichts. Auf die Wichtigkeit der Öffentlichkeitsarbeit des Reservistenverbandes mit seinen mehr als mehr als 115.000 Mitgliedern, als Mittler zwischen Bundeswehr und Gesellschaft, möchte er nicht explizit eingehen. Diese kann jedoch nur gelingen, wenn sich alle Beauftragte für die Pressearbeit stetig durch Kreativität und Engagement am Prozess beteiligen.

Er bittet daher, ihn künftig regelmäßig (oder weiterhin) mit Informationen aus den jeweiligen Untergliederungen zu versorgen. Sei es in Form von Kurzmeldungen oder auch längeren Artikeln mit Fotos.

Gerne per E-Mail oder über die eigens dafür eingerichtete "Dropbox".

Technische oder organisatorische Fragen beantwortet er gerne jederzeit persönlich.

Prof. Dr. phil. h.c. Michael Ruiss
Landesbeauftragter für die Presse- und Informationsarbeit (Landespressereferent) sowie strategische Verbandskommunikation
Meisengasse 28
60313 Frankfurt am Main
Mobil: +49 (0)163/6005000
E-Mail: michael.ruiss@vdrbw-hessen.de